Einladung zum SBB Leipzig Ost

Hallo zusammen,

wir möchten euch herzlich zur nächsten Sitzung des Stadtbezirksbeirates Ost einladen, diese findet am 30.11.2022 um 18:00 Uhr im BSZ 7 – Neustädter Straße 1 – statt.

Besonders für uns relevant ist der TOP 4. Darin geht es um die Anfrage von unserem Günther Hanke zum Thema Parkplätze in der Gregor-Fuchs-Str., die viele von uns auch unterschrieben haben.

Also herzliche Einladung zur Teilnahme!

Im Link die derzeitige Einladung mit den bis jetzt aufzurufenden TOP’s:

https://kurzelinks.de/ncuy

Grüße aus Anger-Crottendorf vom Bürgerverein für Anger-Crottendorf

Antrag auf straßenverkehrsrechtliches Parken in Anger-Crottendorf

Wir möchten mitteilen, dass dieses Anliegen durch unseren Verein an den Stadtbezirksbeirat weitergeleitet wurde und dort in der kommenden Sitzung behandelt wird. Herzliche Einladung! Die Einladung erfolgt hier auf der Seite.

An: Tomasz Petersohn – SBB im SBB Leipzig Ost

Von: Günter Hanke – Leipzig Anger-Crottendorf

Leipzig, den 04.11.2022

Betreff: Antrag auf straßenverkehrsrechtliches Parken in Anger-Crottendorf

Sehr geehrter Herr Petersohn, wir wenden uns als Bürger von Anger-Crottendorf an Sie als Stadtbezirksbeirat mit einer dringenden Bitte, da wir seit vielen Monaten immer mehr vor einem massiven Verkehrsproblem stehen.
Wir schlagen vor, die Freifläche zwischen den beiden Fahrspuren (Insel) der Gregor-Fuchs-Straße im Abschnitt von Friedrich-Dittes-Str. bis Sellerhäuser Str. als Parkplatz zu nutzen.
Begründung: Für den Neubau des Campus Ihmelsstraße wurde ein Garagenhof mit etwa 100 Garagen abgerissen. Die KFZ Besitzer sind nun gezwungen ihre Fahrzeuge im öffentlichen Verkehrsraum abzustellen. Diese Park- und Abstellmöglichkeiten reichen aber bei weitem nicht aus um ein straßenverkehrsrechtliches Parken zu gewährleisten.
Hinzu kommt, dass das Gehwegparken nach mehr als 25 Jahren in mehreren Straßen von AC nun nicht mehr geduldet wird. Dieser Zustand ist unzumutbar – teilweise sucht man mehr als 30 Minuten nach einem Parkplatz, was unzumutbar ist, auch für die Umwelt!
Die Stadt hat uns bisher nicht geholfen, Alternativen wurden nicht angeboten. Daher unser, auch von Ihnen bereits mehrfach genannter Vorschlag, zur schnellen Lösung der Problematik Parkplatzproblem im Stadtteil, nämlich den Mittelstreifen in der Gregor-Fuchs-Str. zu einer temporären Stellfläche umzugestalten.
Da ein Bautermin für eine Quartiersgarage noch nicht feststeht, benötigen wir schon heute diese Lösung als Alternative und beziehen uns damit auch auf die Petition von Ihnen, die wir mit 2051 Unterschriften unterzeichnet haben.
Selbstverständlich sollen die Stellflächen für die KFZ im Einklang mit Natur und Umwelt gestaltet sein. Kein Eingriff in den jetzigen Baumbestand. Auch die Fläche darf nicht mit Asphalt versiegelt werden. Es muss ein Belag oder Pflaster sein welches Gras wachsen und Wasser versickern lässt.
Um auch in Zukunft ein lebenswertes Wohnen in Anger-Crottendorf zu ermöglichen bitten wir Sie, diesen Antrag zu bearbeiten, darüber abzustimmen und in unserem Sinne weiter zu reichen.

Mit freundlichen Grüßen Günter Hanke sowie weitere Unterzeichner
(stellvretend unterschrieben haben 50 Bürger, sowie zwei Mitglieder des Vorstandes des ACtiv für Bürger e.V. im Namen des Vereins

Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte stimme den Cookies zu, indem du auf Akzeptieren auf dem Banner klickst.
GF-ZeichnungHerunterladen

Gold für den Kleingartenverein Kultur aus Anger-Crottendorf

Der Kleingartenverein Kultur hat beim 25. Bundeswettbewerb „Gärten im Städtebau“ Gold erhalten.

Wir möchten dem Verein für seinen Erfolg sehr herzlich gratulieren und freuen uns sehr.

Durch die vielfältigen Ideen in unserem und für unser Wohngebiet, durch besondere städtebauliche, ökologische, gartenkulturelle und soziale Leistungen, hat der KGV Kultur diese Auszeichung erhalten.

Wir danken dem Verein sehr für seine Bereicherung unseres schönen Anger-Crottendorf und freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit!

Hier erhalten Sie mehr Informationen zum KGV Kultur und zum Bundeswettbewerb:

https://www.kgv-kultur.de/

https://kleingarten-bund.de/de/veranstaltungen/bundeswettbewerb/

Unsere Bienenpatenschaft

Unser Verein hat eine Patenschaft für eine Honigbiene übernommen und sie auf den Namen ACtivbienchen getauft.

Unsere Biene fliegt bereits in den Bergen Schladmings herum, sammelt fleißig Honig, bestäubt die Blüten und leistet damit einen wichtigen Beitrag zum Erhalt unserer Natur.

5 Fakten über Bienen.
Für ein Kilogramm Honig muss ein Bienenvolk drei bis fünf Millionen Blüten anfliegen und legt dabei insgesamt ca. 100.000km zurück.

Die Honigbiene gilt aufgrund der Bestäubung als drittwichtigstes Nutztier – nach Schwein und Rind.

Die Bienenkönigin kann im Mai/Juni bis zu 3000 Eier am Tag legen.

Ein Bienenvolk benötigt etwa 50 – 80 kg Honig zur eigenen Ernährung.

Die Welternährungsorganisation FAO hat errechnet, dass von den weltweit 100 wichtigsten Nutzpflanzen 71 von Bienen bestäubt werden.

Fußweg Stünzer Straße

Sehr geehrte Bürgermeister,

sehr geehrte Stadträte,

mehrfach haben wir als Bürger von Anger-Crottendorf in vielen Gesprächen einen Vorschlag für die Stünzer Str. eingebracht. 

Das AWS hatte mir versprochen, dass ich als SBB auch in die Planung mit einbezogen werde – dies geschah nicht. Im SBB Leipzig-Ost habe ich ebenso dafür geworben. Den BM Dienberg, dem Herrn Elsässer vom QM, die Schuldirektorin Frau Richter, den Leiter der Dschungelbande vor Ort gesprochen.

Nämlich über eine sehr simple Lösung für das Problem in der Stünzer Str. 

Lösung: Schaffung eines durchgängigen Fußwegs. Der marode Zaun der 74. Grundschule muss in Bälde ersetzt werden. Diesen könnte man verschieben und einen durchgängigen Fußweg schaffen, so das Bürger und Schüler nicht mehr auf die Straße ausweichen müssen.

Zudem ist diese Lösung wesentlich preiswerter, als das Modelprojekt! 

Sie wissen, dass in Anger-Crottendorf die Verkehrssituation angespannt ist! Sie kennen sicher auch unsere Petition mit 2051 Unterschriften zur Parksituation in unserem Stadtteil. 

Daher bitte ich Sie, nicht noch weitere Parkplätze (hier etwa 15) zu vernichten, sondern eine wirklich sinnvolle Lösung umzusetzen.

Im Anhang sehen Sie ein PDF mit dem Vorschlag. Die Fläche, die die Schule dann abgibt ist klein genug, dass die Fläche des Schulhofs ausreichend groß bleibt für die Anzahl der Schüler.

Bestehend Bäume können gern stehen bleiben!

Beste Grüße

Tomasz Petersohn – Vorsitzender des Bürgervereins ACtiv für Bürger e.V.

SBB-Leipzig Ost

Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte stimme den Cookies zu, indem du auf Akzeptieren auf dem Banner klickst.
StuenzerStrHerunterladen

Eine Empfehlung für den Advent

nach 2 Jahren Pause wird es im Advent wieder die „Geister der Weihnacht“ an der Bunten Bühne Biesen (Zschortau) geben. Vielleicht eine Idee für die Nikolausstiefel der Kinder?

(Für das Gastspiel in der MuKo gibt es schon keine Karten mehr, doch das Flair des Saals in Biesen – ca. 20 km entfernt, max. 30 Min. Fahrzeit – ist ähnlich und vielleicht sogar noch authentischer für das dort entstandene Stück.) 

https://www.musicaldorf.de/

Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte stimme den Cookies zu, indem du auf Akzeptieren auf dem Banner klickst.
Veröffentlicht unter Kinder